Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Paris - Touristeninformation

Über Paris Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadtbesichtigung

√úberblick

Paris hat für jeden Besucher etwas Interessantes zu bieten. Nostalgisch Veranlagte können im Villenviertel Marais umherstreifen, vorbei am Musée Carnavalet , 23 Rue de Sévigné, 3. Arr., am Hôtel de Sully, 62 Rue St-Antoine, 4. Arr. und am Place des Vosges , wo sich das Maison de Victor Hugo befindet.
Berühmt sind Monets Seerosen im Musée de l’Orangerie und s ehenswert sind auch die Wechselausstellungen moderner Kunst in der Galerie National du Jeu de Paume . Beide Museen befinden sich im Jardin des Tuileries.

An modernem Design Interessierte sollten sich ins Centre Georges Pompidou am Place Beaubourg, 4. Arr. begeben, Jean Nouvels Institut du Monde Arabe , 1 Rue des Fossés-St-Bernard, 5. Arr. aufsuchen, oder den Grande Arche de la Défense mit seinem sehr schnellen Glasaufzug besichtigen, von dem man einen fantastischen Blick auf Paris erhält.

Der Grande Arche liegt auf derselben geografischen Achse wie Napoleons Arc de Triomphe und die Champs-Elysées, wurde aber etwa 150 Jahre später errichtet. Diese Unstimmigkeiten – die moderne Stadt neben der alten – machen einen Teil des Charmes von Paris aus. Viele planen zwar ihre Besichtigungstage, Paris kann aber auch wunderbar ziellos erkundet werden.

In Paris gibt es unzählige Museen, von den riesigen Sammlungen im Louvre bis zu kleinen, aber feinen Museen, wie dem Musée des Arts Forains , 53 Avenue des-Terroires-de-France, 12. Arr., ein Schrein der Jahrmarktskunst.

Besucher, die seit einigen Jahren nicht in der Stadt waren, werden über die vielen Neuzugänge überrascht sein, z. B. ´
- über das Musée du Quai Branly (Museum für Stammeskunst aus Afrika, Amerika, Ozeanien und Asien),
- Le 104 Aubervilliers (Museum für zeitgenössische Kunst) und
- über das Musée d’Art et d’Histoire du Judaïsme (Museum für jüdische Kunst und Geschichte), das in einer hübschen Villa im Marais, Hôtel de St-Aignan, 71 Rue du Temple, 3. Arr., untergebracht ist.
- Das neue  Museum für Architektur und Kulturerbe (Internet: www.citechaillot.fr ) im Palais Chaillot in der Nähe des Eiffelturms, ist ein Muss für Architekturinteressierte.

Gut etabliert sind heute auch
- das Musée de la Musique , Cité de la Musique, 221 Avenue Jean-Jaurès, 19. Arr.,
- und das Musée de la Mode et du Textile (Mode- und Textilmuseum), 107 Rue de Rivoli, Palais du Louvre, 1. Arr.
- Eine Erweiterung des Palais du Louvre , 107 Rue de Rivoli, 1. Arr., ist Musée de la Publicité (Museum für Werbung).

Touristeninformation

Paris Tourismus- und Kongressbüro / Visit Paris Region
Hanauer Landstraße 184, D-60314 Frankfurt. Germany
Tel: +49 69 17 53 71 030/060
Internet: de.france.fr
Die Agentur Communications Experts GmbH (GCE) verantwortet im Auftrag von Atout France - Französische Zentrale für Tourismus die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Paris Convention and Visitors Bureaus sowie der Visit Paris Region.

L'Office du Tourisme et des Congrès de Paris (Zentralstelle des Fremdenverkehrsamts)
1. Arrondissement, 25 Rue des Pyramides, Paris. France
Tel: 0892 68 30 00
Internet: www.parisinfo.com
Öffnungszeiten: Täglich von 09.00-19.00 Uhr (Juni-Okt.); Mo-Sa 10.00-19.00 Uhr, So 11.00-19.00 Uhr (Nov.-Mai).

Weitere Tourist-Info-Zentren sind u. a.: Gare de Lyon, 20 boulevard Diderot, 12. Arr.,
Gare du Nord, 18 rue de Dunkerque, 10. Arr., und
Opera, 11 rue Scribe, 9. Arr.

Besucherpässe

Mit dem Paris Museum Pass (Internet: www.parismuseumpass.fr ) erhält man unbegrenzten freien Eintritt zu mehr als 60 Museen und Denkmälern in der Region Paris. Dieser Besucherpass ist für zwei, vier und sechs Tage an der Zentralstelle des Fremdenverkehrsamts und dessen Zweigstelle (Carrousel du Louvre) erhältlich sowie bei den teilnehmenden Museen und Denkmälern, an den größten Métro-Stationen und in FNAC -Geschäften. Mit dem Besucherpass braucht man nicht in der Schlange zu warten, erhält allerdings keinen freien Eintritt zu Sonderausstellungen.

Der Besucherpass Paris Visite (Internet: www.parisvisite.com ) kombiniert die Nutzung der Métro und der Busse in den Zonen 1-3 an ein, zwei, drei oder fünf Tagen. Z.B. enthält der Pass eine zweitägige Nutzung in den Zonen 1-3 und der Eintritt in zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten ist kostenlos.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda